Welt ohne Internet? – vom Datentransfer zum weltweiten Erfolg

welt-ohne-internet

Komplexe Technik
einfach erklärt.

Erinnern Sie sich an eine Welt ohne Internet? Kaum vorzustellen, nicht wahr?

Einst zur Vereinfachung des Datentransfers und der Kommunikation in der amerikanischen Militärwelt geschaffen, wurde das Internet erst später als das erkannt, was es ist: eine bahnbrechende Erfindung. Heute ist das Internet für jeden zugänglich, weltweit wurde das Kupfernetz geschaffen. Doch vernetzt und zugenäht – durch die mittlerweile unvorstellbar hohe Datenmenge und erforderliche Datengeschwindigkeit ist dieses Netz nun an seine Grenzen gestoßen. Gleichzeitig wurde daher bereits ein Glasfasernetz aufgebaut, das schnellen Datentransfer zwischen Kontinenten, Ländern, Regierungen, Banken und Großunternehmen ermöglicht.

Die Nutzung des Glasfasernetzes war in Österreich bis vor kurzem eben diesen großen Unternehmen und öffentlichen Institutionen vorbehalten. Die Energie AG Data ermöglicht nun Privathaushalten in Oberösterreich in einigen ausgewählten Regionen, das „neue Internet“auch privat zu verwenden. Durch einen direkten Anschluss der Haushalte an das weltweite Glasfasernetz können höchst mögliche Geschwindigkeiten erreicht werden. Und schon bald werden wir uns die Frage stellen: Gab es je eine Welt ohne diesem Glasfasernetz?

Das Glasfasernetz der Energie AG Data verbindet bereits jetzt alle oberösterreichischen Gemeinden mittels lichtschnellen Glasfaserleitungen – und bildet somit die Grundlage für einen flächendeckenden „Fiber-To-The-Home“-Zugang in ganz Oberösterreich. Nun wird mit der Erschließung von Privathaushalten gestartet. Der erste Ausbau erfolgt im Rahmen eines mit Mitteln von EU, Bund und Land OÖ geförderten Projektes, welches es ermöglicht, einzelne Haushalte in 30 innovativen, ländlichen Gebieten bereits jetzt kostengünstig an das schnellste Netz anzuschließen. Auch die nächste Ausbaustufe hat bereits begonnen, in der zusätzliche Gemeinden die Chance auf Glasfaser haben.

Mit powerSPEED werden Haushalte bis zum hauseigenen Übergabepunkt direkt mittels Glasfaserkabel an das Glasfasernetz der Energie AG Data angeschlossen (FTTH). Dadurch wird keinerlei Verlust mehr an Geschwindigkeit zugelassen, wie es bei derzeit üblichen Teilglasfasernetzen (VDSL) und dem herkömmlichen Leitungsnetz (DSL oder KOAX) der Fall ist. Es werden somit vielfach höhere Geschwindigkeiten erreicht als bei anderen Technologien. Diese maximierte Download- sowie Uploadgeschwindigkeit wird in naher Zukunft flächendeckend notwendig sein, um den neuen Anforderungen im Nutzerverhalten gerecht zu werden.

Das bedeutet Filme und Fernsehen in 3D und HDTV-Qualität ungebremst über das Internet, sowie die lichtschnelle Nutzung von Cloud- und Onlinediensten.

www.power-speed.at