Schulfilm Zukunft Österreich

Zukunft Internet

Die Europäer und die Österreicher machen sich Zukunftssorgen. Warum?

Die Produktion von Konsumgütern verlagert sich entweder immer mehr nach Asien oder wird in Europa über Industrie 4.0 völlig automatisiert. Arbeitskräfte im industriellen Bereich sind laufend rückläufig. Das Bedrohungspotenzial der Roboterfunktion und Billigstarbeitskräfte ist spürbar. Man könnte sich daher darauf zurückziehen, dass Dienstleistungen sehr häufig nur mit persönlicher Arbeit geleistet werden können. Leider spürt man auch da zusehends mehr Automatisierung. Ganz deutlich lässt das am Beispiel der Reisebüros zeigen. Reisen und Hotels werden fast nur mehr online gebucht. Ähnliche Beispiele lassen sich mehrere zeigen und steigen täglich. Was tun die Europäer in Zukunft? Wellnessen, sich kulturell beschäftigen oder konsumieren?

Alles das könnte schön sein, führt aber zu keiner volkswirtschaftlichen Leistung, was gleichbedeutend mit einer Verarmung der Gesellschaft ist. Genau davor haben wir Angst. Die einzige Chance unseren Wohlstand und unsere wirtschaftliche Kraft beizubehalten , ist Bildung. Ein flapsiges Wort, welches vergangenheitsbezogen ist, weil wir leider nicht wissen, was unsere Kinder und Enkelkinder lernen müssen, damit sie im 21. Jahrhundert im globalen Wettbewerb Überlebenschancen haben werden. Wenn früher gesagt wurde, lesen schreib und rechnen gehören zur Grundausbildung, so kann das bereits heute in Frage gestellt werden. Schreiben braucht man nicht mehr können, weil man das SIRI diktiert, lesen nicht weil alle Bedienungsanleitungen auf Youtube stehen. Logische und räumliches Denken ist auch nicht wichtig, weil Autos Navigationssysteme haben und bald alleine fahren. Was also müssen nun die Kinder lernen?

Soziale und emotionale Kompetenz – dazu braucht es Zeit und viel Zuwendungen – von Elternhaus und Schule
Umgang mit digitaler Intelligenz – das bedeutet: die künstliche Intelligenz wird sich in Zukunft auf das Niveau des einzelnen herunter kalibrieren. Je besser ich kommunizieren kann umso mehr wird mir die digitale Welt hilfreich sein.

Hier geht’s zum Video.