Die Energie AG bringt Österreichs schnellstes Internet nach Kirchham

Gerade für den ländlichen Raum abseits der Ballungszentren sind leistungsfähige Internetverbindungen besonders wichtig. Die Energie AG öffnet ihr Glasfasernetz nach Gemeinden, Spitälern und Unternehmen jetzt auch für Privatkunden. Die Gemeinde Kirchham (Bezirk Gmunden) kann bei entsprechendem Interesse der Bürger eine der nächsten Ausbaugemeinden sein.

Mit dem bedarfsorientierten Ausbau des Glasfasernetzes bringt die Energie AG lichtschnelles Internet in Oberösterreichs Gemeinden. Vor allem der ländliche Raum profitiert von diesem Ausbau. Bürgermeister Hans Kronberger und Gemeindevorstand Klaus Bammer haben mit den Projektentwicklern der Energie AG jene Vorarbeiten geleistet, dass Kirchham eine der nächsten „Highspeed-Gemeinden“ in Oberösterreich werden kann, die ohne Geschwindigkeitsbeschränkung auf der weltweiten Datenautobahn unterwegs ist.

Das konkrete Ausbauprojekt in der Region Hagenmühle, in dem derzeit Datenverbindungen weder per Telefonleitung noch per Mobilfunk zufriedenstellend verfügbar sind, steht auf der Ausbauliste der Energie AG. Voraussetzung für die Erschließung der Region ist das Zustandekommen von mindestens 40 Anschlüssen. Für alle Frühentschlossenen bietet die Energie AG einen Frühbucherrabatt: Das Produkt „PowerSpeed solo“ (100 Mbps Download, 50 Mbps Upload) kostet bei 24-monatiger Bindefrist monatlich 39,90 Euro, in den ersten 12 Monaten nur 19,90 Euro.

Technik-Vorstand Werner Steinecker ist überzeugt, dass in Kirchham die notwendige Teilnehmerzahl erreicht werden kann: „Wir sind überzeugt, dass nach den ersten Anschlüssen rasch weitere Interessenten folgen werden und auch andere Ortsteile erschlossen werden können.“

 

Zukunftssicherheit nur mit echtem Glasfaser-Internet im eigenen Wohnzimmer

Leistungsfähige und zukunftssichere Datenverbindungen ins Internet sind nicht nur Standort- und letztlich Erfolgsfaktoren für Unternehmen. Breitband-Internet mit 100 Megabit und mehr werden in den kommenden Jahren vor allem auch in den Haushalten notwendig. Videoplattformen wie Netflix, Maxdome oder Amazon Prime gehören hier zu den Diensten, die ihre ganze Leistungsfähigkeit erst mit entsprechenden Bandbreiten, sprich leistungsfähigen Internetverbindungen, ausspielen können. Dazu machen Hochgeschwindigkeitsverbindungen den heimischen Schreibtisch zum echten homeoffice und ermöglichen Datenzugriffe wie am Arbeitsplatz im Unternehmen.

 

Du möchtest dich für den Ausbau einsetzen? Auf unserer Homepage kannst du dich dafür einsetzen!