Unter Digitalisierung versteht man:

  • die Umcodierung der analogen realen Welt in eine binäre Repräsentation. Wesentliche Elemente dazu sind die Code-Wandler sogenannte Analog- zu Digital-Wandler. Ein besonders markantes Gerät dafür ist der digitale Fotoapparat oder aus dem Stromversorgungsbereich der Smart Meter.
  • Das Processing der Daten erfolgt dezentral und direkt am Ort des Geschehens. Sensoren, Aktoren und Prozessoren sind in einem Gerät (IoT) und weisen kristalline Intelligenz auf. Das ist eine Kombination aus Mechanik und Elektronik, welche sich dem Verhalten der Benutzer anpasst. Damit ist auch Real Time gewährleistet.
  • Die Vernetzung untereinander und mit Storage Systemen bewirkt ein exponentielles Wachstum an Daten – Big Data. Die unterste Ebene ist somit das Datennetz. Es muss hoch leistungsfähig und äußerst zuverlässig sein. Die Energie AG schafft mit dem flächendeckenden oberösterreichischen LWL-Netz diese Voraussetzung. Über Netzwerke werden Daten bereitgestellt, welche über entsprechendes Processing zur Information verarbeitet wird und erst damit entstehen die Möglichkeiten für Business- und Privatgebrauch.
  • Durch die weitere Verarbeitung in Deep-Learning Einheiten bekommen die Daten eine Bedeutung und können für Assistenzdienste eingesetzt werden. Deep-Learning ist eine völlig andere Art Computer zu programmieren. Es wird dabei ein neuronales Netz konstruiert – ähnlich wie dem menschlichen Gehirn – welches im Nachhinein trainiert wird. Das Training funktioniert umso besser, je mehr Daten zur Verfügung stehen. Bei Google Fotos kann man das schon sehr gut erkennen.
  • Der Mensch als Produktionsfaktor wird durch digitale Entitäten zunehmend ersetzt. Die Qualität steigt und der Preis sinkt. In Unternehmen werden Mitarbeiter mit “DigitalLiteracy” gebraucht. Das ist mehr als Informatik Know-How – es geht um die weitreichende Kenntnis wie sich Digitaltechnik in sozialen und persönlichen System integriert und ausbreitet
  • Abgekoppelt von der analogen Welt werden rein digitale Dienstleistungen und Produkte entwickelt (Augmented und Virtual Reality). Dieses Feld bietet ungeahnte Möglichkeiten im Unterhaltungs- und Ausbildungsbereich. Bevor ein Arzt eine Operation am lebenden Menschen durchführt, hat er diese schon in der virtuellen Realität trainiert.
  • Menschen kommunizieren direkt mit digitalen Entitäten. Die einfachste Version davon ist, dass man mit seinem Auto spricht und das Navigationsgerät so bedient. Viele verwenden schon die Sprachassistenten – wie Siri und Cortana. Ein sehr schönes und sehr anschauliches Beispiel zeigt der Kinofilm „Her“. Dabei kann man auch die Lernfähigkeit von neuronalen Netzen erkennen.